Was gibt`s Neues?

Hof- und Straßenfest in den Warschauer Höfen in Berlin

Am 4. Mai 2024 gab es in Berlin ein Fest. Das Fest war für den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Bei dem Fest gab es zum Beispiel Musik auf einer Bühne und eine Trommelgruppe. Es gab Stände an denen man essen und einkaufen konnte. Es wurde ein Theaterstück mit der Spreewald-Hexe und einem Clown aufgeführt. Und es gab viele Möglichkeiten zu basteln und zu malen. Das Team der Versteh Bar Berlin war auch auf dem Fest und hatte einen Stand. An dem Stand konnten die Menschen ein Quiz machen. Sie konnten Infos über Leichte Sprache bekommen und Eis am Glücksrad gewinnen. Es war ein sehr schöner Tag, mit vielen interessanten Gesprächen.

Eröffnung Café Stall in Wandlitz

Und wir waren dabei. Am 30. April 2024 öffnete das Café Stall seine Türen. Café Stall – was ist das? In Wandlitz gibt es ein Gemeindehaus. Dazu gehörte früher mal ein alter Stall. Der Stall wurde renoviert. Und jetzt gibt es dort ein Café. Der Verein Bürger helfen Bürgern und die evangelische Kirchengemeinde möchten für alle interessierten Menschen einen Begegnungsort schaffen. Das Café befindet sich im alten Dorfkern von Wandlitz gegenüber der evangelischen Kirche in der Breitscheidstraße 20. Bei der Feier konnten wir die Gelegenheit nutzen und über Leichte Sprache informieren. Wir waren erstaunt, dass viele Menschen Interesse hatten, aber noch nichts von Leichter Sprache gehört haben.

Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Anlässlich des Protesttages gab es eine Veranstaltung am 18. April 2024 in Wandlitz. Das Thema war: Perspektive Selbstständigkeit für Menschen mit Behinderung. Die Veranstaltung hat Nadja Bahro organisiert. Nadja Bahro ist die Behindertenbeauftragte in der Gemeinde Wandlitz. Es gab dort einige Infostände rund um das Thema Barrierefreiheit und Teilhabe. Hier konnten wir die Gelegenheit nutzen zum Thema Leichte Sprache zu informieren.

Kontaktladen THEO in Basdorf

Info-Nachmittage zum Thema Leichte Sprache im Kontaktladen THEO in Basdorf

Das Büro für Leichte Sprache Bernau ist einmal im Monat zu Gast im Kontaktladen THEO in Basdorf. In der Zeit von 13 bis 16 Uhr können Sie sich rund um das Thema Leichte und Einfache Sprache informieren. Meistens finden die Info-Nachmittage an einem Donnerstag statt. Das genaue Datum können Sie im Kontaktladen THEO erfragen.

Kontaktdaten vom Kontaktladen THEO:
Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
Fontanestraße 6
16348 Wandlitz / Basdorf

Ansprechpartnerin: Sarina Völker
Telefonnummer: 03 33 8 – 66 16 20
E-Mail: s.voelker@lobetal.de

Bernau und Berlin: Beide Büros für Leichte Sprache der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal arbeiten jetzt zusammen

Nach der Eröffnung der Versteh Bar in Berlin heißt es jetzt für beide Büros: Wir wollen ein Team werden. Das bedeutet, wir wollen zusammenarbeiten, voneinander lernen, uns austauschen und von den unterschiedlichen Standorten profitieren. Gemeinsam wollen wir über die Leichte und Einfache Sprache informieren, Texte übertragen und mit interessierten Menschen zusammenarbeiten. Bald gibt es eine gemeinsame Homepage und Flyer.

Kontaktdaten vom Berliner Büro:
Hoffnungstaler Stiftung Lobetal
Versteh Bar – Büro für Leichte Sprache
Standort Berlin
Kopernikusstraße 31
10243 Berlin

Telefonnummer: 01 51 – 15 23 30 63
E-Mail: leichte-sprache-berlin@lobetal.de

Berliner Büro für Leichte Sprache eröffnet

Auf dem Foto sehen Sie von links nach rechts: Mitarbeitende vom Büro für Leichte Sprache Ivetta Bielawska und Justin Engler, den Geschäftsführer Martin Wulff und die Theologische Geschäftsführerin Andrea Wagner-Pinggéra.

Es gibt jetzt eine Versteh Bar in Berlin. So heißt das neue Büro für Leichte Sprache der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. Am 24. November 2023 hat es eine Eröffnungsfeier gegeben. Die Mitarbeitenden übertragen ab jetzt Texte in Leichte und Einfache Sprache. Im Moment sind beide Mitarbeitende auf der Suche nach weiteren interessierten Prüflesern. Denn es gibt schon Prüfer und Prüferinnen aus dem Gemeinpsychiatrischen Verbund und Arbeitsprojekte (GPVA). Die Berliner Prüfgruppe hat schon eng mit dem Bernauer Büro zusammengearbeitet. Die Versteh Bar ist in der Kopernikusstraße 31 in der Nähe der Warschauer Straße.

Es gibt neue Informationen von der Bundesvereinigung Lebenshilfe in Leichter Sprache

Dieser Text ist von der Bundesvereinigung Lebenshilfe.

Liebe Leserinnen und Leser,

in unserem Leben gibt es immer wieder Veränderungen.
Manchmal erleben wir große Herausforderungen.
Darum ist es wichtig herauszufinden,
was wir selbst wollen.
Dabei kann uns eine Persönliche Zukunfts-Planung helfen.
Damit kann jede Person herausfinden:


• Bin ich mit meinem Leben zufrieden?
• Was kann oder will ich in Zukunft ändern?
• Was sind meine Wünsche und Ziele?
• Wie kann ich sie erreichen?


Bei der Persönlichen Zukunfts-Planung hilft ein Unterstützer-Kreis.
Das sind Menschen,
die die Person gut kennen.
Wir haben ein Magazin über Persönliche Zukunfts-Planung gemacht.
Das Magazin heißt: Das Leben aktiv gestalten.
Es ist mit Leichter Sprache.

Sie können das Magazin im Internet lesen.
Klicken Sie auf diesen Link: www.lebenshilfe.de/Magazin_4_2023_aktiv_leben.pdf


Besuch im Humboldt-Forum Berlin

Prüferinnen und Prüfer der Leichten Sprache hatten die Gelegenheit, eine Ausstellung im Humboldt-Forum Berlin zu besuchen. Die Ausstellung heißt: Die Kraft der Dinge. Die Gruppe konnte die Führung in Einfacher Sprache erleben. Wir haben Ausstellungsstücke aus Asien, Afrika und Europa kennengelernt. Danach konnte die Gruppe eigene Kunstwerke gestalten. Es war ein schöner Nachmittag am 20. Oktober 2023.

Zu Gast im Kontaktladen THEO

Das Büro für Leichte Sprache Bernau hatte am 20. Oktober 2023 die Gelegenheit, über das Thema Leichte Sprache und Einfache Sprache zu informieren. Es gibt zu viele Texte, die schwer zu lesen und zu verstehen sind. Dadurch fehlen einigen Menschen Infos, um mitzumachen. Das muss nicht sein. Denn es gibt die Leichte und die Einfache Sprache.

Wir wurden in den Kontaktladen THEO in Basdorf eingeladen. Hier fand ein Info-Nachmittag statt. Es stellten sich einige Vereine und Gruppen vor. Zum Beispiel waren dabei: AG Leben ohne Barrieren, die Behindertenbeauftragte der Gemeinde Wandlitz Nadja Bahro, eine Selbsthilfegruppe für Menschen mit psychischer Erkrankung und Depression und eine Selbsthilfegruppe für Familien, deren Kinder eine Behinderung haben. Der Kontaktladen THEO ist ein inklusiver Treffpunkt in der Gemeinde Wandlitz.

Eine Prüferin setzt sich für Leichte Sprache ein

Mein Name ist Julia Schulze.
Ich arbeite seit 2010 in der Hoffnungstaler Werkstatt in Biesenthal. 
Seit 2022 arbeite ich im Pflanzen-Center.
Ich fahre jeden Tag von Eberswalde nach Biesenthal zur Arbeit. 
Ich bin Prüferin für Texte in Leichter Sprache. 
Ich möchte Texte besser verstehen. 
Dafür setze ich mich ein.

Eine Prüferin macht sich stark für Leichte Sprache

Ich heiße Simone Michaelis, bin 59 Jahre alt und wohne in Bernau bei Berlin.
Ich habe vor kurzem eine Urkunde für die Schulung zur Prüferin der Leichten Sprache bekommen.
Ich mache mich für Menschen, die nicht lesen und schreiben können, stark und für alle Menschen mit Behinderung.
Ich helfe sehr gerne und die Arbeit als Prüferin macht mir viel Spaß.
Auch ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass Leichte Sprache für mich einfacher zu verstehen ist.

5. Mai 2023 Aktionen rund um den Protesttag vor dem Wandlitzer Strandbad

5. Mai 2023 Europäischer Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

Die Hoffnungstaler Stiftung Lobetal hatte anlässlich des Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen einen Infostand aufgebaut. Die Bereiche Mobiler unterstützender Teilhabedienst (MuT) und Büro für Leichte Sprache haben gemeinsam mit Aktionen auf das Thema Barrieren im Alltag aufmerksam gemacht. Das Thema des Aktionstages hieß: Zukunft barrierefrei gestalten. Die Veranstaltung wurde durch die Aktion Mensch gefördert.

Prüfer-Schulung erfolgreich beendet

Das Büro für Leichte Sprache Bernau der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal hat jetzt 15 zertifizierte Prüferinnen und Prüfer der Leichten Sprache. Die Schulung haben Torsten Lotze und Shpresa Matoshi vom Netzwerk Leichte Sprache e. V. durchgeführt.

Aktion Mensch

Für alle die es noch nicht wissen:
Unser Projekt wird von Aktion Mensch gefördert.
Aktion Mensch ist ein Verein.
Sie sammeln Geld
und spenden es an soziale Projekte.
Zum Beispiel Projekte für:

  • Menschen mit Behinderung
  • Kinder und Jugendliche

Wir bekommen Geld von Aktion Mensch,
damit wir ein Büro für Leichte Sprache aufbauen können.
Darüber freuen wir uns sehr.

Hilfe für uns

Stiftung Hilfswerk Berlin ermöglicht den Kauf von Computern.
Die Stiftung Hilfswerk Berlin hat 4000 € gespendet.
Die Stiftung Hilfswerk Berlin hilft Menschen.
Zum Beispiel:

  • mit Beratung
  • es gibt Notunterkünfte
  • Hilfe in vielen Lebens-Bereichen.

Die Spende ist für die Prüf-Gruppen
vom Büro für Leichte Sprache.
Wir haben von der Spende Technik gekauft.
4 Tablets mit Hüllen
4 Tastaturen ohne Kabel.
Tablets sind kleine tragbare Computer.

Wir haben die Computer kennen-gelernt
und ausprobiert.
Bei den Treffen der Prüf-Gruppe
lesen wir Texte in Leichte Sprache.
Die Texte lesen wir auf dem Computer.
Das spart Papier.
Die Prüfer lernen viel am Computer.
Zum Beispiel:

  • ein schweres Wort rot anstreichen
  • eine wichtige Info im Internet finden
  • eine Video-Konferenz machen

Ein herzliches Dankeschön sagen:
Die Prüf-Gruppen vom Büro für Leichte Sprache
Laura Arnold und Katja Leonhardt.