leon

Katja Leonhardt

Katja Leonhardt arbeitet schon lange 
in der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.
Seit September 2021 
im Büro für Leichte Sprache. 

Sie ist Heilpädagogin.
Das ist ein sozialer Beruf.
Katja Leonhardt hat eine 
Ausbildung für Leichte Sprache gemacht.

Sie ist jetzt Übersetzerin für Leichte Sprache.

ebert

Claudia Ebert

Frau Ebert arbeitet seit November 2022 im Büro für Leichte Sprache.
 
Frau Ebert arbeitet seit 2000 in der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal.
Frau Ebert hat in verschiedenen Bereichen gearbeitet.
Sie ist gelernte Heilerziehungspflegerin.
Das ist ein sozialer Beruf.
Sie macht jetzt noch einen Zusatz-Kurs zur Übersetzerin für Leichte Sprache.
 
Das Thema Leichte Sprache ist ihr sehr wichtig.
Sie arbeitet gern mit den Prüfleserinnen und Prüflesern.
Das sind Menschen, die Leichte Sprache lesen können.
Sie sind die Fach-Leute zum Thema Leichte Sprache.

pruefgruppe

Prüfen geht so:

  • Ein Mensch schreibt einen Text
    in Leichter Sprache.
    Das ist ein Übersetzer.
  • Dann liest der Prüfer den Text.
  • Oft lesen viele Prüfer den Text.
  • Die Prüfer sagen,
    ob der Text geändert werden muss.
  • Die Prüfer entscheiden,
    wann der Text fertig ist.
  • Wenn ein Text geprüft und fertig ist,
    bekommt der Text ein Prüf-Siegel.
  • Das Prüf-Siegel sieht so aus:
  • Wenn ein Text das Prüf-Siegel bekommt,
    weiß jeder Mensch:
    Das ist ein Text in Leichter Sprache
    Und der Text wurde geprüft.

Prüfer und Prüferinnen

Prüfer sind Menschen,
für die Leichte Sprache gemacht ist.

Zum Beispiel:

  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten
  • Menschen, die schlecht Deutsch sprechen
  • Menschen, die nicht gut lesen
    oder schreiben können
pruefen texte